Lastminute 2 : 2 gegen FC Künzing

Nach dem Titelanwärter ASCK Simbach am Mittwoch war mit dem FC Künzing eine weitere Spitzenmannschaft am Samstag bei unserem SVS zu Gast. Der in letzter Zeit in bestechender Form spielende Martin Ellersdorfer musste leider wegen Knieproblemen passen. Für ihn rückte erstmals in dieser Saison von Beginn an unser Ersatztorhüter Martin Galow ins Team. Die erste Großchance hatte in der 4. Minute Dominik Wildfeuer mit einem Kopfball, den der Gästekeeper gerade noch über die Querlatte lenken konnte. In der 26. Minute erzielte er aber dann, nach schöner Vorarbeit von Schwankl Christian das 1:0 . Mit der ersten richtigen Torchance in der 27. Minute konnte der Gast aber schon ausgleichen. In der 38. Minute erhöhte der Gast auf 2:1 . Nun schien es, als hätte das schwere Nachholspiel am Mittwoch doch seine Spuren hinterlassen. Die Gäste versuchten das Tempo hoch zu halten und Torjäger Sommersberger Floian hatte in der 67 und 68 Minute zwei riesen Möglichkeiten, als er allein auf unseren Torhüter zu lief. Dieser reagiert jedoch glänzend und hielt unsere Mannschaft im Spiel. Nach ca. 70 Minuten musste der Gast dem hohen Tempo Tribut zollen und unsere SVS drückte mit aller Macht auf den Ausgleich. In der 90. Minute war es dann endlich soweit, unser Spielertrainer Marco Friedl erzielte mit einem Seitfallzieher nach Flanke von Stefan Lichtenegger das verdiente 2:2 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.